Tiere

Haarpflege für afghanische Windhunde

Haben Sie einen afghanischen Windhund und möchten wissen, wie Sie Ihr Fell besser pflegen können? Dann ... lesen Sie weiter!

Für viele Menschen wirft die Pflege, die das Haar des afghanischen Windhunds erfordert, sie bei der Auswahl dieser Rasse zurück, fürchten Sie sich jedoch nicht! Es ist viel einfacher, als es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Tipps zur Pflege der Haare von Afghan Greyhound

Beginnen wir mit einigen grundlegenden Tipps:

  • Eines der Hauptmerkmale der afghanischen Windhundrasse, Es unterscheidet sich von anderen Rassen durch sein langes Fell. Die Hauptsache ist einfach, eine Haube zu setzen (ruhig, es ist nicht schwer zu bekommen! Sie können es sowohl online als auch in Zoohandlungen finden, und selbst wenn Sie schwierig sind, können Sie es selbst herstellen!)
  • Möchten Sie die Schutzkappe selbst herstellen? Es ist ganz einfach! Und ist das es geht darum, einen Zylinder mit einem Durchmesser von ungefähr 15 cm und einer Länge von 25 cm herzustellen. Denken Sie daran, an beiden Enden Gummibänder anzubringen! Können Sie die Enden abwaschen? Besser als besser! So werden die Haare besser geschützt und es kommt weniger aus der Haube.

Aber ... Wofür ist die Motorhaube? Der Hauptgrund, es zu benutzen, ist das Auf diese Weise schützen wir die Ohren unseres Hundes und verhindern, dass das Fell bricht. und auch, dass die Ohren schmutzig werden.
Dein Freund wird wie eine Oma aussehen!

Baden eines Hundes der afghanischen Windhundrasse

Je nachdem, wo unser Hund lebt, Die empfohlenen Badezimmer werden mehr oder weniger häufig sein. Und ist das ... Es ist nicht dasselbe, auf dem Land zu leben, als in einer Wohnung!

Allerdings (wie bei allen langhaarigen Rassen) Denken Sie daran, gründlich zu trocknen und zu bürsten. Wenn das Fell nass bleibt, besteht die Gefahr von Pilzen und Verwicklungen, was bedeuten würde, dass verfilztes Haar geschnitten wird!

Wenn Sie ein Gewirr abschneiden müssen, wenden Sie sich am besten an Ihren HundefriseurDamit Sie Ihr Fell eben und gesund lassen.

(Foto über: pet showcase)

Folgen häufigen Badens

Übermäßiges Hundebaden ist kontraproduktiv und kann zu erreichen das Fell und die Gesundheit des Hundes schädigen. Afghanen sind sehr saubere Hunde, die nicht gerne auf dem Boden rollen. Da sie jedoch gerne am Strand oder am Fluss baden, sollten Sie sie nach Ihren Abenteuern gründlich reinigen und trocknen.

Ein afghanischer Windhund, der nicht an Wettbewerben teilnimmt und in einer Wohnung lebt, sollte baden Sie einmal im Monat oder anderthalb Monate. Das Einweichen, Seifen und Spülen sollte nicht länger als zehn Minuten dauern. Es ist im Trocknen, wo Sie länger sein werden, was es Ihnen ermöglicht, Ihrem Afghanen wiederholt zu sagen, wie gut er aussieht, obwohl er es bereits weiß.

Haben Sie Ihren afghanischen Windhund zu oft gebadet?

Welche Folgen haben zu häufiges Baden für Ihren Hund? Zu viel Baden Ihres Haustieres kann das Fell und die Gesundheit des Haustieres schädigen. Obwohl diese Rasse normalerweise nicht sehr anfällig dafür ist, schmutzig zu werden, baden sie gerne im Meer oder im Fluss. Sollte ich meinem Hund das Baden am Strand oder im Fluss verbieten? Nein Versuchen Sie einfach, nach Ihren Abenteuern zu klären und zu trocknen!

Präsentation bei Hundewettbewerben

Für den Fall, dass Ihr afghanischer Windhund bei Hundeausstellungen eingereicht werden muss, muss der zweiwöchentliche Hilfe für einen spezialisierten Friseur Es wird unerlässlich sein, solange seine Besitzer nicht über das Fachwissen und das ideale Material verfügen, um die Pracht des prächtigen Tieres zu bewahren.

In diesem Fall sollten bei Erreichen des Erwachsenenalters die Haare der Wirbelsäule abgeschnitten werden. Das ist meiner Meinung nach sehr speziell und profan, es ist eine Schande. Aber es handelt sich um Spezifikationen der Wettbewerbe, die meiner Meinung nach dazu dienen, die Linien- und Knochenstruktur der Wirbelsäule des Prüflings besser zu beurteilen.

Obwohl der Afghane nicht an Wettbewerben teilnimmt, ist es zweckmäßig, ihn ein paarmal im Jahr zum Friseur zu bringen, damit ein Fachmann sein Äußeres poliert.

Wenn Sie Ihren afghanischen Windhund NICHT an Wettbewerben teilnehmen lassen

Wenn Ihr afghanischer Windhund nur ein Haustier ist, wenn man ihn alle anderthalb Monate einmal badete, würde es mehr als genug sein. Einseifen, einweichen und ausspülen, Es sollte nicht länger als 10 Minuten dauern. Wenn Sie jedoch mehr Zeit zum Trocknen benötigen, können Sie sich ein wenig mehr verwöhnen lassen!

Wenn Sie nicht über die erforderliche Zeit oder Sachkenntnis verfügen, zögern Sie nicht, Ihren Hundefriseur mehrmals im Jahr aufzusuchen!

Afghanischer Windhund putzen

Er häufiges Bürsten Das lange Haar des afghanischen Windhunds ist sehr praktisch. In Fachgeschäften sollte man sich über den richtigen Bürstentyp beraten lassen. Meine besondere Erfahrung hat mich das gelehrt Metallkarten aus EdelstahlWenn sie mit großer Sorgfalt behandelt werden, um die Dermis des Hundes nicht zu bürsten, sind sie die Werkzeuge, die im Haar des afghanischen Windhunds ein dampfförmigeres Aussehen erzielen.

Für das erste Bürsten empfehle ich jedoch, Kunststoffbürsten zu verwenden, deren Spitzen mit Kugeln geschützt sind. Die Karte wird zum Bürsten reserviert.

Hochwertige Tiershampoos sind praktisch, um den Glanz der Haare zu erhalten. Sie müssen einbeziehen Conditioner zum einfachen Bürsten. Shampoos mit Lanolin oder Keratin verleihen Ihrem Haar zusätzlichen Glanz.

Verwenden Sie keine ParfumsWenn Sie sie mit übermäßig duftenden Essenzen imprägnieren, rollt der Hund herum und wird absichtlich schmutzig, um einen natürlicheren Geruch aus seinem empfindlichen Geruch wiederzugewinnen. Haferflockenprodukte sind ebenfalls wirksam.

Die ausgewogene Fütterung Es ist wichtig, die Qualität Ihres Fells zu erhalten. Reichhaltiges Essen Omega 3 Sie sind ideal, um die seidige Seidigkeit des märchenhaften Mantels eleganter Afghanen zu bewahren. Die Färbung der afghanischen Windhunde reicht von schwarz bis hellblond, es gibt sogar Albinos. Sie haben oft eine "Krawatte". Es ist eine im Allgemeinen schneebedeckte Haarpartie, die den Hals- und Brustbereich bedeckt. Sie lieben es, in diesem Teil geschlagen zu werden.

Ein afghanischer Windhund im Rennen ist ein aufregendes Spektakel, und mehr, wenn Sie ihn gegen einen Hund einer anderen Rasse springen oder antreten sehen, dessen Geschwindigkeit sich mühelos verdoppelt.

Ermutigen Sie sich, einen afghanischen Windhund zu erwerben, wenn Sie einen unabhängigen Partner suchen, der Ihnen nicht folgt, bis Sie zum Waschbecken gehen und einen Morrocotudo-Ekel verspüren, wenn Sie zur Arbeit gehen oder Brot kaufen, traurig warten und sich verlassen fühlen, wenn Sie zur Tür zurückkehren. Ein afghanischer Windhund wird es niemals tun. Er wird darauf warten, dass Sie friedlich an seinem Lieblingsplatz schlafen, und er wird sich freuen, Sie ohne Stress zu sehen, mit viel Zuneigung und heiterer Zuneigung zu Ihnen.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Haarpflege für afghanische WindhundeWir empfehlen Ihnen, unsere Beauty-Tipps aufzurufen.

Cu> (Foto über: perrosinfo)

Wenn Sie Ihren afghanischen Windhund bei Hundeausstellungen präsentieren wollen, Ein Muss ist es, alle fünfzehn Tage den Hundefriseur aufzusuchen.

Wenn Sie das Erwachsenenalter erreichen, Sie schneiden das Lendenfell. Schade, oder? Trotzdem Es ist eine der Anforderungen, erwachsene Hunde zu beurteilen.

Tipps zum Putzen eines afghanischen Windhunds

Eines der am meisten empfohlenen Dinge für Ihren afghanischen Windhund, um sein Fell in gutem Zustand zu halten, ist… Häufiges Bürsten! Haben Sie Fragen zu dem Bürstentyp, den Sie verwenden können? Fragen Sie Ihren vertrauenswürdigen Tierarzt! Und ist das Die Haut dieser Rasse ist sehr empfindlich. Der am meisten empfohlene Kamm für diese Rasse ist der von MetallborstenVerwenden Sie es jedoch mit größter Sorgfalt, um Ihre Haut nicht zu bürsten. Haben Sie Angst, einen Metallborstenkamm zu verwenden? Probieren Sie es mit einer Plastikbürste mit geschützten Spitzen aus.

(Foto über: perrosygatos)

Welches Shampoo wird am meisten empfohlen?

Die Hundeshampoos sind besonders zu empfehlen für diese Rasse, und sie werden Ihnen helfen, die Helligkeit ihres Fells aufrechtzuerhalten. Zögern Sie auch nicht, die Verwendung des Conditioners einzubeziehen! Wenn Sie natürliche Produkte mögen, sollten Sie dieses Rezept für ein hausgemachtes Hundeshampoo nicht verpassen.

Suchen Sie einen zusätzlichen Glanz für Ihre Haare? Also Verwenden Sie Shampoos, die Lanolin oder Keratin enthaltenSie arbeiten!

Denken Sie daran! Verwenden Sie KEINE Personenshampoos, um Ihren Hund zu baden.
Auge! Es ist ein Rennen sehr empfindlich gegen Gerüche, Wenn Sie es parfümieren, wird es sich suhlen, um zu seinem natürlichen Geruch zurückzukehren.

Wie pflegen Sie das Fell Ihres afghanischen Windhunds?

Afghanischer Windhundcharakter

Auch bekannt als Afghanenist ein mutiger und mutiger Hund Der afghanische Windhund ist gekennzeichnet durchein Temperament dass es manchmal unbezähmbar und etwas langweilig sein kann, obwohl es nicht von Zärtlichkeit und Liebe befreit ist.

Es ist zwar wahr, dass es einen Punkt von präsentiert Unabhängigkeit und kann sogar durch arisco gehen, es ist ein tier mit a süßer, loyaler, liebevoller und einfühlsamer Charakter, mit sehr geringen Dominanzniveaus im Allgemeinen, was es macht ideal um sich in die familie zu integrieren.

Vor allem dank seines Aussehens, seiner Größe und der Geschichte, von der es sich niemals lösen kann, ist die Rasse von Würde und Spiritualität sehr suggestiv. In der Tat haben ihn einige Autoren wegen seiner Eleganz und Majestät als "König der Hunde" bezeichnet.

Es ist eine der Hunderassen mit mehr Persönlichkeit. Wenn Sie nicht den richtigen Besitzer haben, der eine solide und kohärente Führung ausüben kann, kann der afghanische Windhund ungehorsam und vulgär werden und eine starke Tendenz zeigen, eigene Entscheidungen zu treffen, was das Zusammenleben sehr schwierig macht.

In guten Händen ist es jedoch ein Netter und liebevoller Partner das baut eine sehr gute beziehung zu seiner familie auf und hat in der regel keine kein problem mit kindernTrotzdem ist es angebracht, ihn nicht ohne einen verantwortlichen Erwachsenen alleine zu lassen, um zu überwachen und einzugreifen, falls der Hund irgendwann keine Geduld mehr hat.

Bei Fremden zeigt es jedoch in der Regel eine Persönlichkeit etwas distanziert, wenn auch nicht gewalttätig oder aggressiv, es sei denn, Sie stehen unter übermäßigem Druck oder nehmen wahr, dass eine echte Gefahr für Sie oder Ihre Familie besteht. In diesen Fällen kann er stark reagieren und sich selbst oder sich selbst gegen jede Art von Aggression verteidigen.

Als Windhund, das heißt, Der Afghane ist total glücklich, wenn er durch die Landschaft läuft oder auf der Jagd, oder auch bei der Teilnahme an Rennen mit anderen Windhunden. Aber passt sich gut dem Stadtleben an und man kann sich sowohl in einer kleinen wohnung als auch in einem großen landhaus einigermaßen wohl fühlen.

Obwohl er im Haus ist, ist er ruhig und liegt fast die ganze Zeit zu Füßen seines Besitzers oder auf seinem Lieblingssofa, sobald er das Feld verlässt dynamischer und sehr aktiver Hund das zeigt alle seine Fähigkeiten und sein gesamtes Repertoire an Bewegungen und Sprüngen und lässt seiner großen Energie freien Lauf. Und diese Rasse, stark und sportlich, Sie müssen täglich trainierenEs ist also kein guter Hund für sitzende Menschen.

Majestätisch und fern ist es mit einer Kräftiger Charakter und ein durchdringender Look. Kurz gesagt, dieses schöne Tier, pflegeleicht und gemütliche und dynamische Haltungwird mit einer guten Ausbildung zu einem idealen Begleiter, auf den sein Meister sehr stolz sein kann.

  • Energie: Es ist ein starkes, athletisches und energisches Tier mit kraftvollen und schnellen Bewegungen, die jeden Tag trainieren müssen.
  • Temperament: Er ist widerstandsfähig, dominant, mutig und mit einem gewissen Grad an Unabhängigkeit, aber loyal und sehr intelligent, so dass er mit Rap> Eigenschaften des afghanischen Windhunds lernt

Das erste, was die Aufmerksamkeit auf sich zieht Eigenschaften des afghanischen Windhundhundes Es ist seine allgemeine Erscheinung mit einem für die Rasse typischen orientalischen Ausdruck. Es gilt als ein Schatz der Cinofilia der Welt, ist hochmütig und rätselhaft und ein wahres Vergnügen für alle, die es in Betracht ziehen.

Das allgemeine Erscheinungsbild dieses Windhunds gibt einen tollen Eindruck Eindruck von Stärke und Adel, von kombinierter Kraft und Geschwindigkeit, und trägt seinen Kopf mit Stolz hoch. Wie für seine physikalische Eigenschaften:

Er der Körper dieses Jagdhundes Es ist mit einer spektakulären, robusten und langgestreckten Anatomie ausgestattet, in der sich sein wunderschöner Mantel aus langen und seidigen Haaren hervorhebt. Die Lende ist gerade und breit, die Brust ist stark und tief und der Bauch scheint leicht zurückgezogen zu sein.

Su Kopf Es ist gut geformt, dünn und lang, der Schädel ist abgerundet und mit einem charakteristischen Toupet versehen. Die Schnauze ist lang und der Trüffel groß und schwarz oder leberfarben.

Die Augen Sie haben die Iris von braune Farbe, was sich zu ändert golden in den Exemplaren mit dem klaren Mantel. Sie befinden sich in einer leicht schrägen Position.

Es hat einige lange Ohren und Tiefs werden in einer sehr rückwärtigen Position eingefügt. Sie fallen ziemlich nah an den Kopf und sind mit sehr langen und seidigen Haaren bedeckt.

Sein Füße Sie sind groß, mit gewölbten Fingern und festen und breiten Ballen. Sie sind mit dicken und langen Haaren bedeckt. Die hinteren Füße sind schmaler als die vorherigen.

Die Schwanz ist dünn und von mittlerer Länge, das Haar bildet einen Rand am Boden. Es wird in geringer Höhe eingesetzt und bildet an seinem Ende eine Kurve als offener Ring.

Afghanisches Windhundhaar ist ein charakteristisches Merkmal der Rasse Es ist das lange und sehr dünne Haar, das die Seiten und die Gliedmaßen bedeckt und das auf dem Rücken und im Gesicht viel kürzer ist.

Schauen wir uns das genauer an Wie geht es dem afghanischen Windhund? und der Rassestandard:

Rasse Standard

  • Allgemeines Aussehen: Es gibt den Eindruck, ein sehr starker und edler Hund zu sein, da er normalerweise stolz den Kopf hochhält.
  • Größe und Größe: sehr groß
  • Kreuzhöhe: zwischen 68 und 74 cm Männchen und zwischen 63 und 69 cm Weibchen
  • Gewicht: zwischen 25 und 30 kg Männchen und zwischen 24 und 29 kg Weibchen
  • Herkunft: Afghanistan / Patronage Vereinigtes Königreich
  • Spätere Mitglieder: Sie sind stark und gut lotrecht, mit kompakten Beinen und guten Muskeln, mit relativ langen Oberschenkeln. Ihre Knie sind gut gewinkelt.
  • Füße: stark und sehr groß, sie sind mit langen und dichten Haaren bedeckt. Die Finger sind gut gewölbt und die Polster liegen fest auf dem Boden auf. Die hinteren Füße sind lang, aber weniger breit als die vorherigen.
  • Schwanz: Es ist nicht zu kurz und mit etwas dünnem Haar bedeckt, es wird in geringer Höhe eingesetzt und bildet am Ende einen Ring.
  • Farbe: es gibt keine Farbe, die die Rasse definiert, tatsächlich gibt es afghanische Windhunde aller Farben.

Afghanische Windhundfarben Haare: Das Fell ist lang und dünn an den Rippen, an den vorderen und hinteren Gliedmaßen und an den Seiten. Bei erwachsenen Hunden ist sie von den Schultern nach hinten und entlang der Lende kurz und eng. Im Gesichtsbereich ist es kurz, während es in der Stirn und im Schädel länger wird und eine ausgeprägte, lange und seidige Toupette bildet. Ohren und Extreme> Afghanische Windhundwelpen

Wenn Sie diesen Artikel mit lesen Informationen zum afghanischen Windhundist es sehr wahrscheinlich, dass Sie über die Annahme oder den Kauf eines Welpen dieser Rasse nachdenken. Aber bevor Sie die große Entscheidung treffen können, gibt es eine Reihe von Aspekten, von denen Sie wissen, dass sie gut sind.

Die Afghanische Windhundwelpen Sie haben nicht das lange typische Fell der Rasse, da es ungefähr ab dem ersten Lebensjahr zu wachsen beginnt. In dieser Phase sind sie sehr unruhig und verspielt.

Es ist sehr wichtig, den Sozialisierungsprozess der Kleinen so schnell wie möglich zu beginnen (immer mit Erlaubnis des Tierarztes). Das Tier muss sich an die Anwesenheit anderer Hunde und Haustiere gewöhnen und an verschiedenen Orten sein, die von verschiedenen Elementen und Geräuschen des Alltags umgeben sind.

Nur so vermeiden wir, dass wir einen ängstlichen, unheimlichen oder begleitenden Hund haben, der die Gesellschaft anderer Tiere nicht toleriert.

Damit dieses Tier glücklich, ausgeglichen und stabil ist, muss es häufig auf offenes Gelände gehen, wo es seiner überschüssigen Energie freien Lauf lassen kann. Daher ist es nicht für Besitzer mit einem sehr familiären oder sitzenden Leben zu empfehlen.

Geschichte und Herkunft

Wie bei fast allen Windhundrassen muss man den nachverfolgen Herkunft des afghanischen Windhunds im alten Ägypten oder auf jeden Fall in Kleinasien. Eine alte Legende besagt, dass der afghanische Windhund der Hund war, der von Noah ausgewählt wurde, um die universelle Flut in seiner Arche zu überleben.

Viele Jahre lang war er der Liebling der Könige und wurde nur berühmten Charakteren geschenkt. Vor 1930 war es unmöglich, Kopien von Afghanistan zu bekommen, obwohl es in Europa seit dem 19. Jahrhundert für die Werke und Geschichten von Reisenden bekannt war, die dieses Land besuchten und dann zum britischen Empire gehörten.

1907 weckte die Präsentation eines Exemplars mit dem Titel Zardin auf einer Ausstellung in London das Interesse an diesem schönen Tier. Die Rasse wurde von der anerkannt Kennel Club Englisch In den 1960er Jahren wurde seine weltweite Popularität gestärkt.

Dies ist eine der unbekanntesten Sichtungen seiner Familie und gleichzeitig der ältesteEs ist bekannt, dass es mit dem verwandt ist Saluki Hund und das kommt von Hunden dieses Typs, die aus Persien in die Gegend gekommen sind.

Im Laufe der Jahre die Geschichte des afghanischen Windhunds Es war voller Mystik und hielt es eng mit den vorherrschenden Klassen ihres Herkunftslandes verbunden, aber als es von den Engländern entdeckt wurde, waren sie erstaunt und taten alles, um dieses prächtige Pelztier zu importieren und in ihr Land zu marschieren und hochmütig und leicht.

Aufgrund seiner Eleganz wurde es bald zu einem der beliebtesten Hunde der Welt und mit mehr Erfolg bei Hundeausstellungen.

Windhunde gehören zu einer der ältesten und berühmtesten Hundefamilien, da archäologische Überreste von Hunden mit Merkmalen gefunden wurden, die den heutigen Windhunden mit einem Alter von mehr als 10.000 Jahren sehr ähnlich sind, obwohl es den Anschein hat, dass die Domestizierung von Diese Tiere, die schnelle und bewegliche Jäger waren, traten erst etwa zwei Jahrtausende später auf.

Das grundlegende Gebiet bei der Entwicklung dieser Hunde war der Nahe Osten und ein Teil Kleinasiens, dessen geografische und klimatische Bedingungen perfekt auf die ersten Sichtungen abgestimmt waren und in dem sie den Respekt und die Zuneigung der Jäger und der Deutschen verdienten Mitglieder der höchsten Gesellschaftsschichten.

Andererseits sind auch ägyptische Überreste von vor 6000 Jahren erhalten geblieben, die morphologische Muster aufweisen, die den heutigen Windhunden sehr ähnlich sind.

Insbesondere der afghanische Windhund steckt in seiner Geschichte voller Mythen und Legenden, die zwar wissenschaftlich schwer zu belegen sind, die Annäherung an diese spezielle Rasse jedoch noch interessanter, faszinierender und schöner machen.

So sagen manche, dass die Vertreter der Caniden in der Arche Noah genau ein Paar afghanischer Windhunde waren, was offensichtlich nicht bewiesen werden kann, aber die Wahrheit ist, dass dieser Hund seit undenklichen Zeiten der Liebling von war die Könige und die großen Herren von Afghanistan, und dass ihr Besitz jahrhundertelang dieser Art von Eigentümern vorbehalten war, bis zu dem Punkt, dass ihre Erziehung und ihr Verkauf verboten waren und mit Strafen geahndet wurden, die den Tod erreichen konnten.

Folglich galt der afghanische Windhund als das wertvollste Geschenk unter allen Anwesenden, das die Könige erhalten konnten, und logischerweise wurden nur die berühmtesten Gäste mit ihm bedacht.

In diesem Sinne war diese Ehre bereits im 20. Jahrhundert Personen wie Indira Gandhi oder dem König von England vorbehalten, und es wird behauptet, dass ein schwerwiegender diplomatischer Zwischenfall zwischen Afghanistan und der Türkei genau von einem türkischen Botschafter verursacht wurde dass er ein schwarzes Exemplar als Dankeschön für seine Verdienste und sein Engagement in Afghanistan erhalten hat und dass er es nach seiner Rückkehr nach Istanbul an den Stadtzoo verkauft hat, was den hohen Wert, den dieser Hund in seinem Heimatland und in Istanbul erhalten hat, herabsetzt folglich afghanische Traditionen und Ehre.

Die ersten Darstellungen dieses Hundes gelangten erst im frühen neunzehnten Jahrhundert nach Europa und waren den Stichen einiger Werke von Autoren zu verdanken, die in das Gebiet geschickt wurden, das zu dieser Zeit unter der Kontrolle der britischen Krone stand.

So stammt beispielsweise die Arbeit Dogs aus dem Jahr 1857: Ihre Herkunft und Sorten, von H, D. Richardson, bei dem die Existenz eines von allen bisher bekannten Sorten verschiedenen Windhundes von überwiegend goldener Farbe ist, der mit langen seidigen Haaren bedeckt ist und einen ganz bestimmten Schwanz hat, der Außerdem war es groß, weil es manchmal sogar 80 Zentimeter überschreiten konnte.

Und zu Beginn des 20. Jahrhunderts veröffentlichte Reverend Bush eine Hunde-Enzyklopädie, in der er berichtete, dass Persien und Sistan, eine Grenzregion zwischen dem heutigen Iran und Afghanistan, die Gebiete waren, in denen diese langhaarigen Windhund-Windhunde zu finden waren und waren Mit dem schwarzen Gesicht.

Tatsächlich war es vor 1930 fast unmöglich, Kopien dieser Rasse aus Afghanistan zu nehmen, und die wenigen Menschen, die dies geschafft hatten, waren einer ernsthaften Gefahr für ihre körperliche Unversehrtheit ausgesetzt, wie Commander John Barff, der eine Kopie nach England brachte der Rasse namens Zardin, der erste afghanische Windhund, der auf einer Hundeausstellung vorgestellt wurde, speziell auf der, die 1907 im Crystal Palace in London stattfand.

Anscheinend hat General Mackenzie auch seine Kopien Muckmul und Mooroo erhalten, mit denen er für die porträtiert wurde British Dog Magazineüberqueren sie die Grenze nach Russland.

In der Tat waren ein großer Teil der ersten ausländischen Besitzer der Rasse und die meisten ihrer Importeure in die Metropole Militäroffiziere und hochrangige Beamte der englischen Krone, die ihre Hunde außer Landes brachten, als sie ihre Heimreise antraten.

Dies war der Fall von Mary Amps, die mit einem englischen Offizier verheiratet war und afghanische Windhunde während ihres Aufenthalts in Kabul unter dem mythischen Affix von Ghazni großzog. Tatsächlich waren die Amps die Pioniere bei der Züchtung und Auswahl dieser Rasse nach den Kriterien der modernen Zyklophilie, und daher bilden Exemplare wie Sirdar von Ghazni und Khan von Ghazni die Grundlage der meisten aktuellen Linien.

Die Rasse hatte daher eine sporadische und aussagekräftige Präsenz außerhalb Afghanistans dank der Hunde, die diese Militärs und Diplomaten mitbrachten, und außerdem waren viele Exemplare von zweifelhafter Qualität und Reinheit.

Die große Revolution fand jedoch 1907 statt, als Commander Barff, Zardin, ein fünfjähriger Hund, auf der Londoner Ausstellung den bereits erwähnten afghanischen Windhund präsentierte, der bei den britischen Fans für Aufsehen sorgte und Lucia bei den Wettbewerben einen tiefen Eindruck hinterließ Eckzähne der Zeit, weil er gewann, wo er erschien.

Als Erwachsener erlangt, behielt Zardin seinen unbezwingbaren und anstrengenden Charakter bei, der ihn zusammen mit seiner spektakulären Schönheit, einem üppigen und sehr langen Mantel und seiner Größe stets zum Mittelpunkt unbestreitbarer Aufmerksamkeit machte.

Da die Rasse noch nicht als solche anerkannt war, wurde Zardin immer in die Kategorie "andere Windhunde" eingestuft, wurde aber aufgrund seiner Herkunft bald als "afghanischer Windhund" bezeichnet.

Im Laufe der Zeit war diese Bezeichnung dieselbe wie die der Rasse, als ihr Standard um 1912 ausgearbeitet wurde, wofür die Fotos und Beschreibungen von Zardin unerlässlich waren.

Dieser Standard wurde offiziell von der. Anerkannt Kennel Club Englisch Obwohl die wahre Geschichte dieses Hundes mit der eines so faszinierenden Gebiets wie Persien, Indien und vor allem Afghanistan zusammenhängt, ist seine offizielle Geschichte als Hunderasse eng mit dem Königreich verbunden United und die Arbeit britischer Fans und Züchter.

Wie bei vielen anderen Hunderassen war der Erste Weltkrieg ein Schlag für die Entwicklung und Expansion dieses Hundes, aber die Zeit zwischen dem Ende dieses Wettbewerbs und dem Beginn des Zweiten Weltkriegs war für den afghanischen Windhund von entscheidender Bedeutung. weil ein interessanter Streit entstand, der letztendlich dem Rassestandard zugute kam und ihn bereicherte.

Tatsächlich kam Jean C. Mansony, Commander G. Bill-Murray, 1921 in England an, begleitet von einem Dutzend Kopien aus der antiken Region Belutschistan, die zwischen Iran, Pakistan und Afghanistan verteilt waren und unter denen sich die schöne Frau hervorhob getaufter Begún, sehr klarer Mantel, der mit einem anderen mythischen Hund gekreuzt hatte, Rajah, einem großen Jäger.

Beide reisten mit acht ihrer Welpen und zwei weiteren vom Kommandanten erworbenen Exemplaren nach Großbritannien. Alle diese Windhunde machten die britischen Fans sofort auf sich aufmerksam, weil sie von einem ganz anderen Typ waren als sie sich an Zardin gewöhnt hatten, weil sie weniger Haare hatten, eine große Größe und einen kleineren Knochen Neu übernommener Standard.

Kurz danach kehrte auch die Ehe der Amps mit ihren Kopien der Ghazni-Farm nach England zurück, und Mary Amps erklärte, dass es sich um die richtige Rasse handele, die die Ähnlichkeit zwischen dem mythischen Zardin und seinem berühmten männlichen Sirdar von Ghazni demonstrierte.

Der Krieg wurde ausgetragen, so dass die Anhänger des afghanischen Windhundes sehr bald in zwei Gruppen aufgeteilt wurden: die Anhänger des einen Typs und die des anderen, mit ständigen Kontroversen, angeheizt von der Fachpresse der damaligen Zeit, wurde sogar ein neuer Verein gegründet einen Typ gegen den anderen verteidigen.

Glücklicherweise hat die Intervention des Kennel Clubs das Rennen nicht aufgeteilt, sondern auf beiden Seiten ein Rennen gestartet, um den größten Erfolg zu erzielen, ein Wettbewerb, der im Übrigen dazu führte, dass das Rennen an Popularität und Beliebtheit gewann wurde einer der berühmtesten in den Ausstellungen.

Dann begannen sich im Laufe der Zeit beide Linien zu vermischen und in wenigen Jahren wurde eine Vereinheitlichung in der Art erreicht, die sich schließlich als wesentlich und sehr vorteilhaft für die internationale Entwicklung des afghanischen Windhunds erwies.

Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war ein neuer Ausbruch, aber danach wurde die Erziehung wieder aufgenommen und in einigen Jahren wurde das vorherige Niveau erreicht und sogar übertroffen, da es in den 1960er Jahren sehr bald seinen Höhepunkt erreichte.

Im folgenden wurde jedoch eine Stagnation und ein Rückgang der Qualität der Aufzucht festgestellt, die erst Ende dieses Jahrhunderts mit der Einführung von Kopien aus den USA, Skandinavien und Australien im Vereinigten Königreich behoben werden konnten und sogar Südamerika

Derzeit hat die Rasse weltweit hochwertige Exemplare, und die wichtigsten Zuchtzentren befinden sich neben dem Vereinigten Königreich in den Vereinigten Staaten, Spanien, Schweden, Chile und Australien. Afghanische Windhunde triumphieren weiterhin in den wichtigsten Ausstellungen der Welt.

Einleitung:

Der Ursprung des Afghanen und seiner majestätisches Fell Sie stammen aus der Zeit vor Christus im Nahen Osten von Afghanistan. Diese Hunderasse stammt aus der persischer Windhund, der weniger Haare hat als seine Familie.

Am Anfang ist es großartig Geschwindigkeit Er machte es sehr nützlich bei der Jagd auf Füchse, Hasen usw.

Als die Vorfahren dieses Hundes im afghanischen Raum ankamen, mussten sie sich an den Ort anpassen, und jetzt kennen wir ihn mit den majestätischen Haaren.

Zögern Sie nicht, diese Whippetrasse ist sehr intelligent. Sein hohes Maß an Unabhängigkeit Es macht sie in einem einsamen Raum ohne die geringsten Sorgen oder Ängste.

Über den Haarschnitt:

Dieser Hund, der die Schönheit des Afghanen nicht genießt, ist wegen seines schönen Fells ein Liebling der professionellen Pistenfahrzeuge.

Obwohl viele Schnitte oder Frisuren gemacht werden können, werden wir von nun an versuchen, das wieder herzustellen Form und Morphologie gebürtig aus can.

Aufgrund der Qualität Ihrer Haare werden wir verwenden Conditioner und Sprays Das Kämmen hilft uns dabei, bessere Ergebnisse zu erzielen.

Benötigte Materialien

Wenn möglich, empfehlen wir immer die Verwendung von professionellem Zubehör für diese Art von Arbeiten und betonen, dass die Nichtverwendung der richtigen Werkzeuge möglicherweise nicht zum erwarteten Ergebnis führt.

Afghanisches Haar ist etwas kompliziert zu verstehen, aber wenn wir ein wenig über die Haartypen wissen, werden wir auf die Pflege vorbereitet sein.

    Der Pinsel: Aufgrund des seidigen Haares des Afghanen ist es gut für uns, eine weiche Bürste zu haben. Damit helfen wir genug, um die Haare des Tieres zu strecken. Dieses Werkzeug soll eine Beschädigung der Haarschicht vermeiden und uns bei unserem Zweck helfen. Pinsel kaufen.

Pinsel Der Kamm: Der Fall des Kamms ist sehr pünktlich. Dies wird verwendet, um Knoten zu entfernen, die möglicherweise in einem Mantel eingebrannt sind, der nicht ordnungsgemäß gepflegt wurde. Die missbräuchliche Verwendung dieses Zubehörs kann zu Problemen führen, z. B. wenn die Grundierungsschicht zu stark entfernt wird und die ordnungsgemäße Arbeit kontraproduktiv ist.Pinsel kaufen.

Kämme Die Klinge: Im unteren Rücken braucht der Hund einen speziellen Schnitt, der mit der Striptease-Technik gemacht wurde. Dafür haben wir eine Klinge, oder wir können auch den sogenannten Bimsstein verwenden, um die Haare auf dem Rücken herauszureißen. Aus der Vielfalt der Klingen müssen wir diejenige auswählen, die am besten passt. Klingen kaufen.

Klingen Die Schere: Um hervorragende Ergebnisse zu erzielen, benötigen wir eine professionelle Schere, mit der wir Details wie Schwanz oder Beine polieren können. Da wir dieses Werkzeug nur für die Endbearbeitung verwenden, müssen wir etwas über die Richtung des Haarwuchses wissen. Kaufen Sie eine Schere

Mehrere Scheren Die Karte: Wenn wir anfangen zu überlegen, dass glattes Haar keine Karte benötigt, sehen wir jedoch Fälle, in denen sich das Haar des Afghanen leicht verheddert, und wir müssen sicherstellen, dass dies in einer Pflegesitzung so schnell wie möglich erfolgt. Wenn es nicht möglich ist, den Knoten mit der Bürste zu entfernen, verwenden wir eine Karte. Kaufen Sie Carda.

Karten Die Maschine: Mit diesem Accessoire werden wir sehr pünktlich sein, zum Beispiel im Kopf, wir werden mit ihnen die Wangen und den Hals rasieren, es wird auch auf der Innenseite der Oberschenkel und dem umgebenden Genitalbereich angewendet. Schneidemaschine kaufen

Schneidemaschinen

  • Entwirrungsspray: Wir sehen, dass der Afghane ein langes Fell hat, was für einen trockenen Pinsel kontraproduktiv wäre. Dafür verwenden wir dieses Produkt, zum Beispiel Matt-x, was uns hilft, es zu haben
  • Habe die richtige Werkzeuge Das kann uns viel Zeit sparen. Profis in der Hundepflege haben eine Reihe von Produkte und Zubehör in verschiedenen Größen und Größen. Dies kann eine Menge für uns sein, da wir nur ein Haustier haben.

    Erziehung und Ausbildung

    Wie für wie man einen afghanischen Windhund erzieht, es muy importante desarrollar un intenso trabajo de sociabilización ya desde que es un cachorro de pocas semanas, antes incluso de que abandone la casa del criador, para evitar que se convierta en un adulto demasiado tímido o temeroso.

    Y en cuanto al adiestramiento, se trata de una raza que aprende deprisa, porque es muy inteligente, pero si se quieren obtener los mejores resultados es necesario contar con una persona que posea ciertos conocimientos acerca de la tenencia de lebreles y sea capaz de combinar en su justa medida firmeza y cariño.

    Estudio de Figura y Estándar de un Lebrel Afgano

    Como bien se ve, el afgano da la impresión de fuerza y potencia, a esto se le añade la apariencia de tranquilidad, sin embargo los conocedores sabrán que este perro es de los más rápidos das gibt es

    Si tomamos en cuenta las recomendaciones siguientes y con regularidad, podremos ver que es estándar el perro afgano es como sigue:

      • Cabeza: el cráneo es normal y cuenta con un copete bien proporcionado y abundante. Los pelos largos que caen también los encontramos encima de las orejas. Es decir cabellos largos y sedosos están sueltos en caída hacia los hombros. Estos pelos le dan la expresión típica. Sin embargo podemos ver que las mejillas y garganta están afeitadas, siempre que el perro lo permita bien cortas.
      • Körper: El pecho y costillas del animal están llenos de pelos largos y sedosos. Sin embargo, en el dorso podemos encontrar un pelo totalmente diferente, es decir, el pelaje aquí mencionado es casi pegado a la piel, la textura tampoco es fina ni sedosa. Pero así es como se conoce a esta raza. Lo más interesante y laborioso, además de meticuloso, es hacer que el pelo corto y largo se fundan naturalmente.

    • Las patas y Cola: En las extremidades podemos ver que el manto de pelaje cuenta con una textura fina y suave. Al igual que con el demás pelo, este cae libremente y se levanta con el viento. En la cola tenemos un pelo un pelo corto y termina ensortijado. Es decir en forma de anillo.
    • Haare: El perro afgano tiene una textura de pelo como mencionamos antes, liso, sedoso, suave y brillante. Éste pelo cubre la mayor parte del cuerpo menos el lomo ni la cola.

    Ver correr a este perro, es una imagen espectacular, el movimiento que adquiere el pelo se da de una forma majestuosa. Siendo un perro muy independiente siempre estará presto al movimiento. Si es que lo quiere.

    Pasos para el corte de pelo de un Lebrel Afgano

    Realizar un trabajo sobre un Lebrel Afgano, sobre todo porque es un perro grande, es un tanto laborioso, sin embargo gratificante a fin de cuentas.

    Lo accesorios mencionados anteriormente resultan de lo más beneficioso para estos menesteres, por ejemplo el acondicionador y champú hidratante, perfectos para el cabello del Afgano.

    Alimentación del lebrel afgano

    Al ser un can muy activo, necesita tener una alimentación adecuada a su gasto de energía. En su dieta debe haber la suficiente cantidad de proteínas de alta calidad y grasas saludables que permitirán mantener su pelo, esqueleto y musculatura en perfectas condiciones.

    Afortunadamente, en la actualidad es sencillo encontrar comida para galgos en las tiendas de animales especializadas, o también, se puede adquirir cómodamente a través de Internet.

    1.- Diagnostico del pelo:

    Líneas arriba comentamos el tipo de cabello que tiene este perro, a saber, liso y sedoso, cae majestuosa y uniformemente siempre que tenga los cuidados necesarios.

    En esta parte, se trata de que el perro esté libre de nudos, para esto nos veremos obligados a usar una carda o peine, esto debe evitarse a toca costa, pero si no hay otro remedio se debe hacer de esa manera.

    Siempre recordar que el cabello tiene que estar humectado antes de comenzar con cualquier trabajo, es decir, con un producto hidratante nos valdremos para evitar que se rompa.

    Salud y enfermedades

    La actividad física es necesaria para que se mantenga sano y fuerte, aunque por lo general es un perro muy saludable y poco expuesto a afecciones de importancia que se puedan considerar como propias, salvo algunos posibles problemas de piel y de pelo, muchas veces relacionados con un régimen alimenticio inadecuado.

    En todo caso, hay que prestar una atención especial a sus oídos (ver como limpiar las orejas a un perro), ya que sus orejas colgantes y bien cubiertas de pelo pueden dificultar la aireación del canal auditivo y propiciar la aparición de infecciones.

    Die problemas de salud más frecuentes en el Galgo Afgano son:

    • Displasia de cadera (malformación de la articulación).
    • Es una raza de perro muy sensible a la anestesia, la cortisona y los tranquilizantes.

    2.- Cepillado:

    Las razas de pelo largo, como el Lebrel Afgano, exigen un trabajo diligente para con ellos. Nunca, OJO, nunca se debe cepillar al perro con el pelaje seco, esto es el peor de los errores a cometer. Si el pelo se rompe, ya sabrás a que se deba.

    Para mantener humectado el pelo debemos usar un spray hidratante, el cual resulta además como cubierta protectora.

    El cepillo debe ser uno con cerdas suaves que eviten quebrar el pelo de una manera indeseada, con este proceso, el cepillado, dejaremos ya casi listo al perro para el baño.

    3.- Stripping:

    Este proceso, el stripping en perros, verás, es de lo más importante, ya que nos evitaremos que en el pelo de la columna se formen ondulaciones indeseadas.

    En la cola es el mismo procedimiento, con la cuchilla se deja el pelo bien corto, casi pegado a la piel.

    Die línea dorsal del Lebrel nos recuerda la variedad que pelajes que puede tener un perro encima, para que el trabajo sea realizado correctamente recuerda usar las herramientas correctas.

    Para esta oportunidad, debemos conseguir un champú hidratante, siempre será la recomendación. Con esto podemos bañar semanalmente al animal.

    Se debe ser muy amable con el cabello del lebrel pues este es muy delicado.

    Luego de enjuagar el champú, vendría bien usar un acondicionador, como puede ser el Protein Vital.

    El proceso de lavado puede ser un poco engorroso, pero puedes ver en el enlace para más información

    Al igual que el secado, tenemos las instrucciones de una buena sesión de secado en el enlace anterior.

    En este punto sería bueno contar con un expulsador de agua, para ahorrarnos el tiempo de secado

    Die recomendación es estirarlo al momento de secarlo, es decir, con un cepillo tirar en dirección del viento que bota la secadora.

    Con esto terminado, ya podemos proceder al proceso de corte de las diversas partes del cuerpo.

    Después de limpiar bien las orejas, cortar las uñas, el proceso a continuación debe ser tomado minuciosamente para terminar con una excelente sesión de grooming canino sobre el lebrel afgano.

    Cuidados específicos de la raza

    El pelaje del galgo afgano, una de sus características más distintivas, es hermoso, abundante y largo, pero se puede convertir en un problema si no se lo cuida adecuadamente. Así, es importante conocer las técnicas básicas de mantenimiento para no tener problemas de nudos o incluso rotura del manto.

    Er cuidado del pelaje del galgo afgano depende en gran medida de la calidad del mismo (de la genética que condiciona su textura, calidad, abundancia y longitud), así como del estilo de vida de cada individuo concreto. Hasta el primer año de vida su mantenimiento es mínimo, pero a partir de esa edad el manto se hace más largo y abundante, por lo que hay que empezar a acostumbrar al animal a ciertos hábitos y rutinas de higiene y acicalado.

    La frecuencia del baño depende sobre todo del estilo de vida que lleve el perro y de las actividades a las que se dedique habitualmente. Así, si acude a exposiciones o si sus dueños quieren tenerlo en plenitud de condiciones éste debe ser semanal, pero si se trata de un simple perro de familia la frecuencia se puede reducir a ein monatliches Bad.

    Es importante tener en cuenta que cuanto más frecuente sea el baño, menos necesario será el cepillado, que sirve para mantener el pelo suelto y libre de nudos, pero también es responsable de que se produzca una mayor caída y rotura del manto.

    En todo caso, es fundamental utilizar siempre un champú adecuado al tipo de pelo del galgo afgano y emplear un acondicionador que proporcione al manto la soltura adecuada y evite la aparición de nudos.

    Para la operación de secado del manto hay que usar un secador especial para perros y no dejar ningún resto de humedad, para evitar los posibles enredos.

    Cepillar al galgo afgano es una labor que requiere bastante tiempo y paciencia. Es recomendable cepillarlo tres veces a la semana.

    Lo más importante es no hacerlo nunca en seco, por lo que se recomienda rociar al perro con un producto humectante especial o bien pulverizar una mezcla de agua con unas gotas de aceite especial, ya que esto facilita mucho el trabajo y evita que el pelo se rompa.

    En cuanto a los pases del cepillo, hay que realizarlos siempre de abajo hacia arriba, es decir, empezando por el pelo más cercano al cuerpo y trabajando por mechones, poco a poco.

    Se aconseja utilizar un cepillo de púas metálicas con una base acolchada, para que, en el caso de encontrar un enredo, no se rompa. Una vez cepillados todos los mechones por separado, se puede pasar un peine metálico a lo largo de todo el manto para dejarlo completamente suelto y estirado.

    El galgo afgano necesita poco arreglo específico y en principio debe ser lo más natural posible, el objetivo es quitar parte del pelo de las zonas del lomo, el cuello, la cola y la parte inferior de las patas delanteras. Y la mejor forma de arrancar este pelo sobrante es hacerlo con los dedos, para evitar que se rompa más de la cuenta.

    Se debe empezar por el lomo, avanzando desde la cruz hacia la cola, y se sigue después hacia los marcados huesos ilíacos tan típicos de la raza. Después se continúa con el pelo de la cola, una zona en la que hay que proceder con mucha delicadeza porque es muy sensible. Finalmente, se igualan los flecos con unas tijeras.

    El cuello, en principio, no debe tocarse, salvo que tenga mucho pelo, en cuyo caso se pueden descargar los laterales con la ayuda de los dedos. Por último, con la piedra pómez se puede conseguir un acabado natural.

    Arreglo de pelo: Galgo Afgano

    Ahora comenzamos con el arreglo del pelo del lebrel afgano. Después de pasar por todos los anteriores pasos ya se puede continuar.

    En esta ocasión, vamos a enseñarte la forma de cortar zona por zona del cuerpo del lebrel. Con lo que explicaremos con detalle áreas específicas.

    Recordamos una vez más que, el trayecto a seguir siempre será de arriba abajo con eso evitaremos que el pelo ya arreglado se ensucie.

    Lo primero que debemos saber es: En la cabeza, se distingues 2 zonas muy diferenciadas, es decir, mientras una parte tiene el pelo completamente corto, la otra zona tendrá el cabello largo, lo más largo posible, como en el resto del cuerpo.

    Entonces vamos a distinguir estas zonas que hemos mencionado, a saber, lo cortado, las mejillas y garganta, y el pelo largo será del cráneo y orejas.

    Así tenemos que:

      • Cráneo: Lo normal, es que el galgo afgano tenga el pelo largo en esta zona, es así que mantenerlo estirado será lo primordial. El pelaje largo comienza desde la frente, en donde se une con los ojos, hasta la nuca, pero se une con la cabellera del cuello.

    • Ohren: Junto con el cráneo debemos juntarlos para que parezcan uno, es decir fundir los 2 pelos para que caigan como uno solo, esto da la imagen característica del lebrel afgano. Para cuidar las largas orejas de que se ensucien normalmente los dueños se hacen de una capucha que la ponen en la cabeza para cuando comen o salen.
    • Las mejillas: En este caso, para comenzar el afeitado, debemos guiarnos desde donde termina la parte exterior del ojo, el rabillo, hacia abajo: hasta la garganta. Entonces esta tarea tiene que ser realizada con presteza ya que el perro suele incomodarse en esta zona. El área de trabajo será hasta la caña nasal.
    • Garganta: La zona de la garganta debe estar también afeitada, en especial las zonas que se unen con las orejas y las mejillas, en la parte baja, en donde se une al cuello, este pelo debe mimetizarse con el pelo largo. Una buena técnica con las tijeras no ayudara a acoplar las capas. OJO: En las zonas donde se pasa la máquina, es necesario luego hidratar para evitar escozor que pueda generar molestias y heridas al perro.

    • Lomo: Vemos que en toda la columna (línea dorsal) el pelo debe ser retirado con la técnica de stripping, ya sea con una cuchilla o con una piedra pómez. Aquí debemos realizar un trabajo minucioso.
    • Schwanz: En la cola, al igual que en el lomo, se desarrolla la técnica de stripping para quitar los pelos y que vuelvan a crecer nuevos. En alguna ocasiones, a gusto del dueño, se puede dejar un fleco que se une con la parte trasera del perro, haciendo que decrezca en dirección a la cola.
    • Mantos Laterales: Esta parte es la más vistosa del perro, por lo cual se debe estirar lo más que se pueda. Los mantos laterales del galgo deben fundirse con los hombros y patas, parecer que el cabello tiene un solo sentido. Para sanear las puntas se recomienda cortarlas si es que fuera necesario.
    • Patas: Como mencionamos antes, Las patas deben fundirse con las demás partes del cuerpo con los hombros, y los faldones laterales. Ambas, delanteras y traseras, deben tener las mismas características, y con una tijera recta, se recorta al ras del suelo, para que no arrastre el pelaje.

    Schlussfolgerungen

    Er maravillo manto que tiene el afgano es lo que lo diferencia de todos los otros galgos y lebreles: Su silueta es inconfundible.

    Lo importante siempre será mantener el pelo correctamente hidratado.

    También es necesario que acicalemos al perro con frecuencia, así evitaremos que se ensucie de más.

    Lo más difícil de esta tarea siempre será hacer que las diferentes zonas del cuerpo se acoplen como una, principalmente la zona del lomo con el manto lateral, también la garganta y el cuello.

    Gracias por leer este extenso artículo sobre cómo cortarle el pelo a un lebrel afgano.

    ¿Quieres saber más sobre perros?

    Desde Curio Sfera .com esperamos que este post titulado El galgo afgano te haya gustado. Si quieres ver otros tipos de perros, te recomendamos que visites nuestra categoría Hunderassen. Y si quieres acceder a consejos y respuestas sobre salud, alimentación, comportamiento y mucho más… pásate por la categoría de Hunde.

    Del mismo modo, puedes escribir tus preguntas en el buscador de respuestas de nuestra web que encontrarás a continuación. Y recuerda, si te ha gustado, compártelo con tus amistades y familiares en las redes sociales, o déjanos un comentario. 🙂