Tiere

KÖNNEN HUNDE TOMATE ESSEN?

Pin
Send
Share
Send
Send


Können Hunde sicher Tomaten essen? Die Antwort lautet ja.

Tomaten sind leicht giftig, aber für unsere Hunde im Allgemeinen ungefährlich.

Wichtig ist, dass der Hund auch keine Tomaten frisst, was gefährlicher sein könnte.

Als Menschen sind wir uns der Vorteile bewusst, die Tomaten für unsere Gesundheit haben, und ihrer Bedeutung für eine ausgewogene Ernährung.

Tomaten enthalten ein starkes Antioxidans namens Lycopin, von dem auch bekannt ist, dass es das Risiko für degenerative Erkrankungen und bestimmte Krebsarten verringert.

Tomaten sind auch eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin A und C. Es scheint jedoch, dass das Verdauungs-, Harn- und Nervensystem eines Hundes nicht so wie das menschliche System auf die positiven Wirkungen von Tomaten reagiert.

Einige würden sagen, dass Tomatensauce kein Gift mehr hat, weil sie gekocht wurde, aber Tomatensauce enthält viele Säuren, die für einen empfindlichen Magen gut sind. Manchmal, wenn Hunde Bauchschmerzen haben, ist es ratsam, sie mit kleinen Tomatenstücken zu füttern (aber ohne Übertreibung).

Vorsichtsmaßnahmen mit Tomate

Denken Sie daran, dass Tomatenpflanzen für Hunde tödlich sind. Tomatenpflanzen gehören zur Familie der Solanaceae und enthalten Solanin und Tomaten.

Tomaten kommen in Konzentrationen von bis zu 5% in grünen Pflanzen, Blumen und grünen Tomaten vor. Dieser Prozentsatz nimmt schnell ab, wenn die Tomate reift. Wenn die grüne Pflanze (oder grüne Tomate) eingenommen wird, können Magen-Darm-Reizungen, Ataxie und Schwäche auftreten.

Die Behandlung dieser Symptome ist rein unterstützend, die Diagnose muss jedoch schnell erfolgen.

Die wichtigsten Symptome einer Tomatenvergiftung sind Erbrechen, übermäßiger Speichelfluss, Verstopfung oder Durchfall, Muskelschwäche, erweiterte Pupillen und Atembeschwerden. Diese giftigen Substanzen werden vom Körper des Hundes nicht richtig absorbiert und verbleiben daher im Magen, was wiederum diese Darmbeschwerden und -störungen verursacht.

Tomatenpflanzen enthalten auch eine Substanz namens Atropin, die Pupillendilatation, Tremor und Herzrhythmusstörungen verursachen kann.

Die höchste Atropinkonzentration findet sich in den Blättern und Stielen von Tomatenpflanzen. Wenn Sie also einen Garten voller Tomaten haben, ist es sehr wichtig, dass Sie Ihren Hund im Auge behalten und darauf achten, dass er nicht mit Tomatenpflanzen in Berührung kommt.

Eine andere wichtige Sache, die Sie tun können, ist, Ihren Hund zu den Pflanzen zu bringen und ihn nach Ihrem Hund riechen zu lassen, ohne ihnen die Gelegenheit zu geben, sie zu essen. Um Herzrhythmusstörungen zu verursachen, muss ein Hund eine ganze Tomatenpflanze oder ein Fass reifer Tomaten essen. Einige Tomatenstücke können einem Hund nichts anhaben.

Fast alle Lebensmittel können giftig werden, wenn sie in großen Mengen verzehrt werden (dies gilt auch für uns Menschen).

Wir sollten uns auch daran erinnern, dass viele kommerzielle Lebensmittel immer noch Tomaten enthalten. Stattdessen empfehle ich Ihnen, gesammelte / gekaufte Tomaten an einem sicheren Ort aufzubewahren. Einige Hunde haben möglicherweise kein ausgeprägtes Gespür dafür, was gut ist und was ihre Gesundheit schädigt, aber sie können sich ausdrücken, wenn sie etwas nicht mögen.

Wie Sie Ihren Hund mit Tomaten füttern

Es ist sicher für einen Hund, sie mit Tomaten zu füttern. Denken Sie daran, dass sie sehr ausgereift sein müssen und nicht in großen Mengen konsumiert werden dürfen.

Eine Tomate schadet Ihrem Hund gelegentlich nicht und er wird es mögen (offensichtlich, wenn er nicht allergisch ist). In großen Mengen eingenommen, kann es, auch wenn es sehr ausgereift ist, zu Tachykardien und / oder Zittern kommen. Es gibt zu viele Variablen und Risiken in Bezug auf die Fütterung dieser Frucht für unseren vierbeinigen Freund.

Kommentare

Ich sage Ihnen, dass meine argentinische Bulldogge immer hausgemachtes Essen gegessen hat, genau wie wir, Gemüse, rohe Hühnerflügel, er liebt sogar italienischen Kürbis, ohne auf Tomaten in all seinen Zubereitungsformen zu verzichten, und erfreut sich einer sehr guten Gesundheit.

Ausgezeichnet, vielen Dank, dass Sie Patricio mit uns geteilt haben, und möge es viele Jahre so gut dauern!

toll, nichts wie die natürliche Sache für Hunde und nicht das Junk-Food, das sie uns als Premium-Artikel verkaufen, sehr gut

♡ Ja, Sie haben sehr recht, es gibt einige Marken von Hundefutter von sehr schlechter Qualität, die sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken (Allergien, Krebs usw.), und auf der anderen Seite Menschen, die es nicht wagen, ihrem Hund natürliches Futter zu geben. Schade

Geben Sie keine Hundesauce. Die Sauce wird mit Gewürzen wie Salz und Zuschlagstoffen wie Zwiebeln, die schlecht sind, zubereitet. Diese Beiträge können nicht so veröffentlicht werden, weil die Leute nicht alles wissen. Sie lesen dies und nehmen Dinge als selbstverständlich an, die nicht klar sind: /… ..

Es ist schlimm, dass ein Dackel grüne Tomaten isst, da nichts anderes gegessen wurde und es ist sein erstes Mal, dass er sich bei ASE bedankt

danke ... ich war besorgt um meinen hund, der heute tomaten gegessen hat ...

JOSE GEYMER BRICEÑO sagt

Ich hatte die Tomate von heute an abgezogen, ich gebe ihm wieder, mein Hund ist 15 Jahre alt und ist eine 50 Kilo brasilianische Reihe. Ich kümmere mich sehr viel um ihn und habe ihn auch gefüttert und 1% gedrückt. Ich gebe Cruda de Pavo Fleisch, klar von Ei, aber bevor ich es wasche, kaufe ich das extra Omega Ei 3.
Ich sagte auf Wiedersehen.

Hallo, nur eine Frage: Gibt die rote Tomate dem Hund keinen Nährwert?

Können Hunde Tomaten essen?

Es ist von entscheidender Bedeutung, wenn wir uns nach dem erkundigen HundefütterungVerwenden wir bewährte Quellen, die die Richtigkeit ihres Inhalts garantieren, entweder durch professionelle Figuren oder durch bewährte Studien. Tomate ist eines der Lebensmittel, das am meisten an Fehlinformationen leidet und normalerweise auf der Liste der giftigen und schädlichen Lebensmittel steht. Aber stimmt das?

Ist Tomate für Hunde giftig?

Das sollten wir wissen Reife kernlose Tomaten sind NICHT schädlich Für Hunde ist es im Gegenteil ein nahrhaftes und gesundes Futter, das Vitamine, Mineralien, Früchte, Antioxidantien und einen hohen Wassergehalt bietet. Infolgedessen stärkt es das Immunsystem, beugt bestimmten Salzproblemen vor und hält den Körper des Hundes gut mit Feuchtigkeit versorgt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass grüne Tomaten Sie haben eine chemische Verbindung namens Glycoalkaloid, die für Hunde schädlich sein kann. Wenn Sie sich also fragen, ob Hunde grüne Tomaten essen können, lautet die Antwort NEIN, da dies zu Schäden führen kann Durchfall, Gas und sogar Erbrechen. In den schwersten Fällen, wenn der Hund eine große Menge aufnimmt, können verschiedene Vergiftungssymptome auftreten.

Die gleiche Verbindung, die wir erwähnt haben, ist auch in den meisten grünen Teilen der Pflanze vorhanden (Lycopersicon spp ), wie Blätter oder Stängel. Daher sollte der Hund niemals grüne Tomaten oder die grünen Teile der Tomatenpflanze essen, sondern nur reife Tomaten ohne Samen. Wenn Sie einen eigenen Garten haben, sollten Sie auf diese Weise den Zugang zur Pflanze einschränken.

Vorteile von Tomaten für Hunde

Reife Tomaten enthalten natürliche Antioxidantien, wie z Vitamin C, die freie Radikale des Hundekörpers bekämpfen. Dies ist besonders vorteilhaft für ältere Hunde, da es hilft, das Auftreten von Alterssymptomen zu verzögern und einen stabilen Stoffwechsel zu erzeugen. Auch enthalten Vitamin A und B-Komplexe, die auf das Immunsystem einwirken und dabei helfen können, bestimmte häufige Krankheiten bei Hunden zu verhindern. Somit wird die Tomate ein ausgezeichneter Verbündeter für die Augengesundheit und Hautprobleme des Hundes.

Auf der anderen Seite hoher FasergehaltEs wirkt sich positiv auf den Verdauungsprozess des Hundes aus, begünstigt die Darmpassage und hilft, Verstopfung bei Hunden zu vermeiden. Schließlich ist zu beachten, dass es auch eine hervorragende Wasserversorgung bietet, wodurch Austrocknung und das Auftreten von Problemen mit dem Harnsystem vermieden werden. Der Verzehr dieser Art von Lebensmitteln, die reich an Flüssigkeiten sind, hat a harntreibende und entschlackende Wirkung im Körper des Hundes, hilft bei der Beseitigung von Toxinen und begünstigt eine gute Nierenaktivität.

Gemüse, das Hunde nicht essen können

Es gibt mehrere Dinge, die in den Salat geworfen werden, die Sie Ihrem Hund unter keinen Umständen geben sollten. Trauben, Rosinen oder Avocado können für sie tödlich sein, aber kein Salat. Das Gemüse ist nicht schlecht für sie, es ist mehr, es ist perfekt für sie, um Vitamine und Lebensmittel zu erhalten, die sie manchmal nicht in ihrer üblichen Ernährung konsumieren.

Wie auch immer Dies bedeutet nicht, dass Sie Ihren Hund zwingen müssen, Salat zu essen. Der Grund ist, dass nicht jeder gerne mag, in der Tat, nur sehr wenige genießen seinen Geschmack. Kopfsalat riecht nicht, er schmeckt nicht und er ist nicht süß, weshalb er sie normalerweise nicht anspricht. Wenn Ihr Kollege es isst, denken Sie nicht einmal daran, ihm viel zu geben. Ein paar Blätter pro Woche sind mehr als genug. Vergessen Sie nicht, dass ein Übermaß Durchfall und sogar Erbrechen verursachen kann.

Können Hunde Salat essen?

Das heißt: Ja, Hunde können Salat essen, weil er Vitamin C enthält, das bei Erkältungskrankheiten hilft. Geben Sie es jedoch nur, wenn Sie dies möchten und nur in Maßen. Das Erbrechen und Durchfall ist nicht nur der Salat selbst, ein Überschuss an menschlicher Nahrung, der ohne die Aufsicht eines Diätassistenten serviert wird, kann Sie sehr schlecht fühlen lassen. Ihr Verdauungssystem ist sehr empfindlich.

Das Salatblatt, das Sie geben, mag roh sein, aber waschen Sie es vorher immer sehr gut. Tun Sie es auch, wenn Sie sie aus einer Tüte kaufen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie keine Insektizide oder Chemikalien konsumieren.

Können Hunde Tomaten essen?

Tomaten sind eines der nahrhaftesten Lebensmittel auf dem Planeten. Sie sind reichhaltig, enthalten viele Saucen und sind voller Vitamine. Wenige Dinge sind köstlicher als ein natürlicher reifer Tomatenschnitt, der in einem Salat serviert wird. Gleiches gilt für unsere Kollegen. Waschen Sie es natürlich sehr gut und geben Sie ihm nur ein paar geschnittene Stücke, die von Salatblättern begleitet werden können.

Das Problem, das bei Tomaten auftreten kann, ist, dass die Portionen, die Sie geben, sehr grün sind oder dass es sich um Tomatensauce handelt. Das Problem mit Ketchup ist, dass es viel Salz und Zucker enthält, was für sie nicht gut ist. Diese beiden Mineralien werden von Ihrem Kollegen nicht gut aufgenommen. Wenn Sie also diese Sauce geben möchten, tun Sie dies nur, wenn sie aus natürlichen Tomaten und mit nichts anderem als dem hergestellt wird.

Grüne Tomaten passen auch nicht zu dir. Sie verursachen keine so katastrophalen Auswirkungen wie Avocado, Trauben oder Schokolade. aber es wird am Ende Erbrechen verursachenSei also sehr vorsichtig. Im folgenden Video sehen Sie anhand der Farbe Ihres Stuhls, ob Sie gesund sind.

Können Hunde Gurken essen? Ist es gut für sie?

Ein paar Gurkenscheiben geben dem Salat viel Frische, aber Kann Ihr Hund Gurke essen? Nun ja, und nicht nur können, aber es ist ein paar Stücke in Maßen gegeben können perfekte Leckereien für sie sein. Gurke ist sehr nahrhaft, beugt Krebs vor und hat entzündungshemmende Eigenschaften.

Wenn Sie Hautprobleme haben, hilft Ihnen Gurke auch, diese zu kontrollieren. Außerdem vertragen sie im Gegensatz zu anderen Gemüsen diese normalerweise sehr gut. Wie auch immer, und wie wir in diesem Artikel gesagt haben, Sie müssen Gurke mit extremer Mäßigung geben.

Wenn Sie nach dem Lesen unseres Textes darüber, was Obst und Gemüse ein Salat essen kann, aufgefordert werden, natürliche Lebensmittel in Ihre Ernährung einzubeziehen, können Sie sich auf unsere Online-Ernährungsberater verlassen, die Ihnen erklären, wie es geht. Es ist wichtig, dass wir Ihr Gewicht, Ihr Alter und Ihren Geschmack kennen, um Ihnen sagen zu können, welche Leckereien Sie als Belohnung geben sollten und wie Sie natürliche Rezepte zubereiten müssen, damit Sie gut essen.

Sind Sie mit Zweifeln verlassen worden? Fragen Sie unsere Tierärzte:

Pin
Send
Share
Send
Send