Tiere

El Chucho

Arthrose beim Hund ist eine degenerative Gelenkerkrankung Es betrifft ungefähr 20% der Hunde. Es kommt häufiger bei erwachsenen oder älteren Hunden vor und im Allgemeinen verschlechtern sich ihre Symptome mit zunehmendem Alter. Es ist ein ernstes Problem, das die Lebensqualität unseres Haustieres erheblich beeinträchtigen kann. Darüber hinaus ist eine degenerative Erkrankung Es hat keine Heilung, Die Behandlungen zielen also darauf ab, das Fortschreiten der Krankheit zu verringern und die Schmerzen zu lindern.

Was ist Arthrose?

Arthrose ist eine Degeneration der Gelenkkomponenten Es kann ein oder mehrere Gelenke betreffen. Wenn ein Tier an dieser Krankheit leidet, kommt es zu einer Schädigung des Knorpels, der Synovialmembran und des Knochens des betroffenen Gelenks.

Der Knorpel und die Synovialmembran der Gelenke haben eine Grundfunktion für die Beweglichkeit, wie Sie sind dafür verantwortlich, den Kontakt zwischen den Knochen zu vermeiden. Wenn diese Strukturen verletzt werden, reiben sich die Knochen aneinander und verursachen starke Schmerzen und Bewegungsschwierigkeiten.

Es wird als eine wichtige Krankheit angesehen, da es nicht heilbar ist und einen erheblichen Verlust an Lebensqualität verursacht, wenn keine Behandlung angewendet wird.

Die Ursachen für Arthrose sind sehr vielfältig. Viele von ihnen ähneln den Ursachen für Arthritis, da häufig als Erstes eine Gelenkentzündung auftritt, die später zu einer Schädigung des Gelenks führen kann.

Die Trauma, Knochenbrüche und Bänder Risse oder Belastungen Sie können Arthrose verursachen, wenn sie nicht richtig heilen. Vor diesen Verletzungen ist es sehr wichtig, den Rat des Tierarztes einzuhalten, um das Auftreten von Arthrose oder Arthrose zu vermeiden.

Auf der anderen Seite kann Arthrose durch Infektionen des Gelenks. Diese können durch Bakterien, Pilze oder Viren verursacht werden. Auch einige Parasiten wie Leishmanie, die zu Arthrose führen können.

Schließlich müssen wir berücksichtigen, dass es mehrere gibt Faktoren, die alleine keine Arthrose verursachen, können prädisponieren zu Beginn der Krankheit:

    Alter: A med> Symptome einer Arthrose

Die häufigsten Symptome von Arthrose sind:

    Lahmheit: Es ist das häufigste Symptom und das erste, das Hundebesitzer normalerweise beobachten. Wir können von einem leichten Unbehagen beim Abstützen des Beins auf ernsthafte Gehschwierigkeiten schließen. Morgenlahmheit tritt normalerweise auf, der Hund hat nach langen Ruheperioden mehr Schmerzen, aber die Lahmheit verschwindet oder ist vermindert, wenn sich das Tier für eine Weile bewegt hat. Sie müssen genau hinschauen, in welchen Fällen Arthrose-Mittel eingesetzt werden

Arthrose ist ein Problem, für das derzeit Es gibt keine Heilung. Daher ist die Behandlung immer darauf ausgerichtet Schmerzen lindern und den Krankheitsverlauf verringern.

Medikamentöse Behandlung

Vor der Festlegung einer Behandlung müssen wir Gehe zum Tierarzt, um die Diagnose zu stellen der Krankheit Dazu führt er eine Untersuchung der Gelenke auf der Suche nach Schmerzen oder Mobilitätsproblemen durch. Sie können auch Röntgenaufnahmen des betroffenen Bereichs und Blutuntersuchungen durchführen, um Infektionsprobleme oder Parasitosen wie Leishmanie auszuschließen.

Die Behandlung kann bestehen aus entzündungshemmend und schmerzstillend Schmerzen lindern. Diese Medikamente müssen es immer sein vom Tierarzt verschriebenWir sollten unser Haustier nicht ohne Rücksprache mit einem Fachmann selbst behandeln. Kann auch verwendet werden Chondroprotektoren die Gesundheit der Gelenke zu stärken.

Diätkontrolle

Wir müssen uns um die Ernährung unseres besten Freundes kümmern. Wenn Sie übergewichtig oder fettleibig sind, Erreichen Sie Ihr Idealgewicht Es reduziert die Belastung der Gelenke und gleichzeitig die Symptome. Wenn unser Hund ein normales Gewicht hat, müssen wir auch seine Ernährung kontrollieren, da Arthrose zu einer Verringerung der Belastung führt und sein Gewicht daher zunehmen kann, wenn wir nicht aufpassen.

Physiotherapie und moderate Bewegung

Die positiven Auswirkungen der tierärztliche Physiotherapie. Es gibt eine Vielzahl von Übungen, die die Beschwerden unseres Haustieres lindern können. Darüber hinaus können Massagen Ihr Wohlbefinden verbessern. Einige Krankenhäuser bieten diese Dienstleistungen an, und wir können sogar Kliniken finden, die auf Physiotherapie und Rehabilitation von Haustieren spezialisiert sind.

Im folgenden Video sehen Sie einige Übungen zur Hundephysiotherapie bei Hunden mit Arthrose:

Bewegung ist sehr wichtig und wird dem Hund immer gut tun, wenn es so ist gemäßigt und an Ihre Möglichkeiten angepasst. Tiere mit Arthrose neigen dazu, ihre Aktivität zu reduzieren, was zu einem Verlust an Muskelmasse und allgemeiner Gesundheit führt. Indem wir die Bewegung unseres Haustieres fördern, werden wir die Muskeln erhalten und vermeiden, übergewichtig zu sein.

Die schwimmen Es ist die am meisten empfohlene Übung für Tiere mit Arthrose, da die Gelenke im Wasser viel weniger Gewicht tragen. Wenn wir einen sicheren Ort ohne Wasserströmungen finden, kann diese Aktivität für unser Haustier sehr vorteilhaft sein. Beim Schwimmen müssen die Gelenke weniger Gewicht tragen, wodurch die Schmerzen reduziert werden.

Andere Heilmittel

Wie Menschen, Hunde mit Arthrose sind schlimmer, wenn es kalt ist und die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Wenn unser Hund an dieser Krankheit leidet, können wir seine Symptome lindern, indem wir ihn im Haus schlafen lassen und ihm eine warmer, warmer und trockener Ort zum Ausruhen. Orthopädische Betten eignen sich sehr gut für Tiere mit Arthrose. Wir können es auch während des Gehens mit wasserdichten Mänteln schützen.

Gibt es Schienen und Gelenkstützen die die Gewichtsbelastung des betroffenen Gelenks verringern. Sie halten auch die Gliedmaßen in der richtigen Position und lindern die Schmerzen. Es gibt eine Vielzahl von Modellen, und wer uns am besten raten kann, das am besten geeignete zu wählen, ist ein Hundetierarzt oder ein Physiotherapeut.

Schließlich können Sie in den schwerwiegendsten Fällen darauf zurückgreifen chirurgische Behandlungen und die Verwendung von Prothesen.

10 einfache Tipps, die Sie zu Hause ausprobieren können, um Ihrem Hund bei der Bewältigung dieser schmerzhaften Störung zu helfen.

Wenn Hunde älter werden, gibt es eine Vielzahl von Krankheiten, die sich auf ihre Gesundheit auswirken können. Eines der häufigsten Altersprobleme bei Hunden ist Arthritis. Hier sind einige Tipps, die Ihrem Hundepartner helfen können, mit dieser schmerzhaften Erkrankung einverstanden zu sein.

1. etwas abnehmen . Sie mögen denken, dass ein übergewichtiger Hund sehr gut ist, aber in Wirklichkeit ist er sehr schädlich für Ihr körperliches Wohlbefinden. Übergewicht kann die Gelenke zusätzlich belasten, und das Trimmen von überschüssigem Fett bei Ihrem Hund ist eine der besten Möglichkeiten, um arthritische Schmerzen zu lindern. Selbst wenn Ihr Hund ein gesundes Gewicht hat, hilft das Trimmen von Übergewicht Ihrem Hund, sich wohler zu fühlen, und kann Arthritis-Schmerzen ein wenig lindern.

2. Verwenden Sie in den betroffenen Bereichen ein Wärmekissen . Wenn Sie ein Wärmekissen über die schmerzenden Gelenke Ihres Hundes legen, können Sie Schmerzen und Schwellungen lindern.

3. Glucosaminpräparate : Wenn die gleichen Pillen, die Sportler und Läufer verwenden, kann es auch Ihrem Hund helfen. Viele Menschen geben Tabletten ihres jüngsten Glucosamin-Hundes, um Arthritis vorzubeugen, aber es geht nicht nur um Vorbeugung, sondern es kann auch dazu beitragen, Arthritis-Schmerzen zu lindern. Es ist auch gut, die weitere Verschlechterung zu verlangsamen. Stellen Sie sicher, dass die Tabletten auch Chondroitinsulfat und MSM enthalten, die in Verbindung mit Glucosamin wirken.

4. Geben Sie Ihrem Hund etwas Omega 3 . Omega-3-Fettsäuren eignen sich hervorragend zur Unterstützung von Hunden mit Arthritis. Wenn Sie vorhaben, Omega-3-Kapseln zu kaufen, stellen Sie sicher, dass Ihr Hund nicht gegen Futter allergisch ist, bevor Sie die Tabletten verabreichen. Beispielsweise enthalten viele Nahrungsergänzungsmittel Fischöl, und einige Hunde sind allergisch gegen Fische. Wenn Sie nicht daran interessiert sind, Ihrem Hund ein weiteres Nahrungsergänzungsmittel zu geben, eine Vielzahl von Nahrungsmitteln, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, und Sie können einige davon problemlos in die Nahrung Ihres Haustieres einmischen.

5. Gönnen Sie Ihrem Hund eine Massage . Muskeln und Gelenke werden von einer guten Massage wirklich profitieren. Dies hilft Ihrem Hund, indem es Schmerzen und Entspannung reduziert. Dies kann besonders nützlich sein, wenn der erste Hund morgens und vor und nach dem Training aufsteht.

7. Mach etwas Übung . Unabhängig vom Alter braucht ein Hund jeden Tag Bewegung. Dies mag sich etwas widersprüchlich anfühlen, viele Menschen gehen davon aus, dass Hunde mit Arthritis keine Bewegung bekommen sollten, aber tatsächlich ist es das Gegenteil. Bewegung kann den Kreislauf fließen lassen und die Muskelmasse und Flexibilität des Hundes verbessern. Stellen Sie nur sicher, dass bei einem Hund mit Arthritis das Niveau und die Intensität des Trainings reduziert sind. Es ist wichtig, dass Hunde mit Arthritis an Übungen teilnehmen, die die Gelenke nicht belasten. Anstatt einen Tag spazieren zu gehen: Versuchen Sie mehrmals am Tag, kurze Spaziergänge zu machen. Wenn Sie Zugang zu einem See oder Pool haben, in dem Hunde gestattet sind, sollten Sie dies ausnutzen. Wasser ist eine großartige Möglichkeit für einen Hund, sich zu bewegen und im Wasser zu sein, damit er die Übung machen kann, die er benötigt, wenn er außerhalb der arthritischen Gebiete Stress nimmt.

8. Stellen Sie sicher, dass die Treppen sicher sind . Denken Sie daran, dass Hunde mit Arthritis unter eingeschränkter Mobilität leiden. Dies könnte bedeuten, dass sie nicht mehr so ​​leicht Treppen steigen können wie zuvor. Um sich vor einem Sturz zu schützen, bei dem Sie schwer verletzt werden könnten, sollten Sie Haltematten auf der Treppe oder einer Rampe installieren. Stellen Sie sicher, dass sie nach Möglichkeit überwacht werden, um weitere Schäden zu vermeiden.

9. Schneiden Sie die Nägel Ihres Hundes: Um Arthritisschmerzen vorzubeugen und zu lindern, achten Sie darauf, dass die Nägel Ihres Hundes nicht zu stark wachsen. Hunde laufen auf ihren Nägeln und wenn sie zu lang sind, zwingen sie ihre Pfoten, sich in einem seltsamen Winkel auszuruhen, was zu Gelenkbelastungen führt. Wenn Ihr Hund an Arthritis leidet, weil er möglicherweise nicht mehr so ​​aktiv ist wie früher, und Sie Ihre Nägel häufiger schneiden müssen. Wenn Hunde aktiv sind, werden die Nägel unter dem Gehen dargestellt, und weniger aktive Hunde müssen ihre Nägel häufiger kürzen.

10. Vitamin C: Der Tierarzt Richard H. Pitcairn, Autor des vollständigen Leitfadens zur natürlichen Gesundheit von Hunden und Katzen, empfiehlt, Ihrem Hund täglich eine Dosis Vitamin C zu verabreichen. Je nach Größe Ihres Hundes können Sie zwischen 500 und 2.000 Milligramm Vitamin C verabreichen.

Was sind Schmerzmittel?

Sicherlich gibt es gerade im Badezimmer oder irgendwo im Haus eine Tablette mit einem Schmerzmittel für Menschen. Wir wissen, dass sie in Apotheken rezeptfrei sind und dass es das erste ist, an das wir uns wenden, wenn etwas weh tut. Aber warum wollen wir Schmerzen schnell unterdrücken, ohne darüber nachzudenken, woher sie kommen? Haben Sie jemals darüber nachgedacht, um welche Droge es sich handelt?

Schmerzmittel sind Medikamente, deren Hauptfunktion es ist Schmerzen lindern oder beseitigen. Es bekämpft Gelenk-, Muskel- und sogar Schmerzschmerzen wie Kopfschmerzen bei Menschen, die an Influenza leiden.

Es gibt verschiedene Arten von Analgetika:

  • Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs): Sie sind die bekanntesten und am häufigsten verwendeten. Sie hemmen Enzyme, die zur Produktion von Prostaglandinen (schmerzvermittelnden Substanzen) beitragen. Die bei Hunden bekannten sind unter anderem Meloxicam, Carprofen und Ketoprofen und verschiedene Marken.
  • Hauptopiate: die wiederum in natürliche (Opioid) und künstliche (Opioid) unterteilt sind. Es handelt sich um Betäubungsmittel, die auf der Ebene der Rezeptoren der Nervenzellen des Nervensystems wirken und die analgetische Wirkung endogener Opiate nachahmen. Um es klarer zu machen: Sie haben eine ähnliche Wirkung wie Morphin, ihre Verwendung ist jedoch sehr begrenzt, da sie eine Reihe von sekundären Komplikationen mit sich bringen kann. Wir haben Fentanyl und Butorphanol als Sterne, die für chirurgische Eingriffe oder sehr starke Schmerzen verwendet werden.
  • Adjuvantien: in Verbindung mit einem der oben genannten gelingt es ihnen, die Wirkung zu potenzieren, so dass sie an sich nicht analgetisch sind. Wir heben Kortikosteroide und Antikonvulsiva hervor.

Vergessen wir nicht, dass keiner von ihnen unserem Tier ohne vorherigen Besuch verabreicht werden kann zum Tierarzt Wer wird die Bedingungen der Schmerzen beurteilen, welche Dosis wird angemessen sein und die Behandlung zu Gesicht. Aber meiner Meinung nach als Tierarzt hilft es in der Regel, wenn die Besitzer eine Liste der Hausapotheken mitbringen, die sie zu Hause haben, und das ist wirtschaftlicher.

Pflanzen zur Schmerzlinderung

Früher habe ich über natürliche Chondroprotektoren für Hunde geschrieben. Ich empfehle Ihnen, diese zu lesen, nicht weil es auch meins ist, sondern weil es mehr Möglichkeiten gibt, als wir hier ansprechen werden.

Was ich im Folgenden näher erläutern werde, ist eine Liste von Pflanzen oder Kräutern, die die Natur zur Schmerzlinderung mitbringt. Ich möchte ein wenig die Überzeugung ausmerzen, dass wir, wenn unser Hund etwas verletzt, auf eine Droge zurückgreifen sollten. Es ist nicht so schwierig, unserem Hund diese Alternativen zu geben, sie sind auch schmerzstillend und die meisten haben keine nachteiligen Wirkungen.

  • Hypericum: Pflanze mit analgetischer und beruhigender Wirkung. Daraus wird die homöopathische Medizin gewonnen HypericumDies ist eine gute Möglichkeit, unserem Haustier die Dosen (entweder in Tropfen oder in Kügelchen) zu verabreichen. Eine andere Möglichkeit, es zu verwenden, ist die Herstellung eines Umschlags, um bestimmte Bereiche zu entlasten, was sehr entlastend sein kann. Wir können es in einem Latexhandschuh tun, wo wir weißen Ton mit Wasser mit ein paar Tropfen des Öls dieser Pflanze legen und wir können es mehrmals täglich anwenden, bevor wir es in einer Mikrowelle erhitzen. Verwenden Sie es nur nicht als Spielzeug, da wir später das ganze Haus putzen müssen.
  • Minze: es ist nicht nur sehr leicht zu bekommen, sondern es ist auch bekannt>

Dieser Artikel ist rein informativ, bei ExpertAnimal.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder irgendeine Art von Diagnose zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Schmerzmittel für Hunde mit ArthritisWir empfehlen Ihnen, zu unserem Abschnitt Andere Gesundheitsprobleme zu gehen.

Massage

Die Massagen sind sehr empfehlenswert, damit der Hund besser mit der Krankheit zurechtkommt. Aber Sie müssen sie gut machen, indem Sie den Anweisungen des Tierarztes folgen, da wir Ihnen sonst Schaden zufügen könnten.

So kann Ihr lieber Haariger weiterhin ein glückliches Leben führen 🙂.

Video: 08-El Chucho-Alo Skorpion Jr Sin Placa (Dezember 2019).